s n i t m ø n s t e r

Premiere: 22. Januar 2022
Weitere Vorstellung: 23. Januar 2022
im FELD, Theater für junges Publikum / Berlin

Foto: Jonas Fischer

snitmønster

Eine Tanz- und Musikperformance

 von Teresa Hoffmann mit Christine Börsch-Supan

für ein Publikum ab fünf Jahren

In einer Welt überdimensionaler Kleidungsstücke können Menschen auch mal kleinlaut werden oder sogar verschwinden. Sie machen Platz für snitmønster und andere fantastische Wesen.


Die Performerinnen tauchen ab in übergroße Frotteepantoffeln, wobei sie ihre Orientierung verlieren und von einer vier Meter langen Socke wieder hervorgeangelt werden müssen. Ein zum Mond verwandelter riesiger Sonnenhut steht am Himmel und guckt ihnen dabei zu. Er fragt sich: Wo kommen diese Menschen eigentlich her? Und was tun die da?


snitmønster eröffnet eine Welt voller Bilder, Klänge und Geschichten, in der riesige Hosen, T-Shirts und Knöpfe plötzlich alle Spielregeln bestimmen und sich große Fragen stellen: Wie begann eigentlich das Leben und wieso sind wir alle hier?


Dauer: ca. 40 min.


Premiere: Samstag, 22. Januar 2022, 15 Uhr
Weitere Vorstellungen:
Sonntag, 23. Januar 2022, 11 Uhr

FELD, Theater für junges Publikum
Gleditschstrasse  5
10781 Berlin

Kartenreservierungen:
telefonisch 030 92 1241 50 oder per Mail an tickets@jungesfeld.de

*** Für die Vorstellungen gilt 2G Plus. Bitte tragt (FFP2) Masken auch während der Vorstellung. Die Platzkapazitäten im FELD wurden reduziert und es wird für regelmäßige Reinigungen und intensives Lüften über Frischluft-Lüftungsanlage und  Fenster gesorgt.
Personen unter 18 Jahre sind von 2G ausgenommen: Bei Schulkindern (6-18 Jahre) gilt der Schülerausweis als Nachweis über die regelmäßige Testung.
Kinder unter 6 Jahre sind von der Testpflicht befreit.
Der Impf- oder Genesennachweis muss digital verifizierbar sein (QR Code, kein Impfbuch) und mit einem Ausweisdokument verglichen werden können ***

Credits:

Künstlerische Leitung und Performance: Teresa Hoffmann
Musik, Co-Creation und Performance: Christine Börsch-Supan
Performance und Co-Creation:
Gaëtane Douin
Dramaturgie:
Elisabeth Leopold
Kostüm und Bühne:
Nadine Goepfert
Kostüm- und Bühnenassistenz:
Julia Riedel
Licht- und Soundtechnik:
Rica Pinu
Outside Eye und Beratung:
Gabi dan Droste, Jan Kress und Claude Jansen
Theaterpädagogische Begleitung: Charlotte Bartesch
Produktion:
Lina Höhne
Fotografie: Jonas Fischer
Grafikdesign: 
Phillip Staffa

Eine Produktion von Teresa Hoffmann in Kooperation mit dem Fundus-Theater Hamburg und dem FELD Theater,  Berlin. 

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. 

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg

Gefördert von der  Hamburgischen Kulturstiftung